Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Über uns arrow Sternwarte
Sternwarte Drucken E-Mail

Die Sternwarte Tichelberg


Die Sternwarde Tichelberg der Oldenburger Sternfreunde e.V.
Vereinssternwarte in Friesoythe - Gehlenberg, Kuhmoor.

Sternwarte ausgewählte Bilder aus 2013
Bilder 06.05.2013
Bilder 16.04.2013
Bilder 02.04.2013
Bilder 2011





spende_spardaka_2009.jpgFür den Kauf von astronomischen Geräten für die Sternwarte erhalten die Oldenburger Sternfreunde eine 500,- Euro Spende von der Spar- und Darlehenskasse Friesoythe:

nwz_20091216_spende_spardaka.jpg



Bilder in der Fotogalerie

Wir haben die Baugenehmigung, eine Grundriss-Skizze und einige Zeitungsartikel über den geplanten Sternwartenbau hier bereitgestellt:
Baugenehmigung
Grundriss

Galaxien und Nebel im Blick - Sternwarte in Gehlenberg geplant
Im Tatemeer stört kein "Zivilisationslicht" - Werner Kreye und die Oldenburger Sternfreunde planen Sternwarte

Der chronologische Ablauf bis zum heutigen Tag:

23.11.2000 Grundstückskauf durch Werner Kreye

08.12.2000 Antrag auf eine Nebentätigkeit

20.12.2000 Genehmigung der Nebentätigkeit


11.04.2001 Fertigstellung der ersten Zeichnung

02.05.2001 Der Tragwerksplaner gibt seine Statik ab

18.06.2001 Die VdS unterstützt die Absicht zum Bau der Sternwarte

27.07.2001 Fertigstellung der letzten Zeichnung

29.07.2001 Fertigstellung der Antragsunterlagen

01.08.2001 Werner Kreye unterschreibt den Bauantrag

31.08.2001 Eingangsbestätigung vom Landkreis Cloppenburg

18.09.2001 Öffentlichkeits- und Forschungsarbeit wird nachgewiesen

03.09.2001 1. Nachforderung – Arbeiten von AVOS belegen

05.10.2001 2. Nachforderung – warum Sternwarte nicht in Oldenburg?

16.10.2001 Ausführliche Kommentierung der Standortfrage etc.

18.12.2001 Prüfungsergebnis: Vorhaben wiederspricht § 35 BauGB


18.03.2002 Besprechung beim Bauordnungsamt

23.03.2002 Argumente für die Wahl des Grundstückes

13.05.2002 Nennung genehmigter Sternwarten in freier Landschaft

30.07.2002 Das Bauordnungsamt beharrt auf ihrem Standpunkt

05.09.2002 Oldenburger Sternfreunde e.V. wird Bauherr


14.02.2003 Treppenmaterial, Trocken-WC, etc. werden nicht akzeptiert

14.02.2003 Abstimmung mit der Naturschutzbehörde wird gefordert

26.03.2003 Abstimmung erfolgt, Unterlagen werden eingereicht

26.03.2003 Ausführliches Antwortschreiben wird eingereicht

03.07.2003 Erklärung des Entwurfsverfassers wird nachgereicht

09.07.2003 Die Baugenehmigung wird erteilt


Schlechtes Wetter und zu feuchter Boden verhinderten den sofortigen Baubeginn.

Anschließend verzögerten sich die Arbeiten wegen eines Unfalles von Werner Kreye


18.06.2005 Beginn der Erdarbeiten und Fundamentlegung

25.06.2005 Die Fundamente werden gegossen

05.08.2005 Die Grundplatte wird eingeschalt

06.08.2005 Die Grundplatte wird gegossen


24.06.2006 Beim Mittsommernachtsfest steht der Turmsockel


21.06.2008 Der Turm steht komplettiert im Rohbau


22.05.2009 Die Verblendschale für den Turm ist erstellt

15.07.2009 Der Ringanker für den Turm ist gesetzt


29.10.2010 Die Firma Langen CNC Metallbau aus 26897 Hilkenbrook hat den Drehkranz aus Edelstahl erstellt und der Vereinigung der Oldenburger Sternfreunde e.V. gespendet


Okt. 2011 Die Maurerarbeiten werden fortgeführt

Mitte Okt. Die Lüftungsfenster werden eingesetzt und es wird weiter gemauert

Ende Okt. Die Metallrahmen für die Türen werden eingemauert

Anfang Nov. Die Dachbalken sind gesetzt

Mitte Nov. Als Unterspannbahn ist eine Dachpappe verlegt

Ende Nov. Die Dachpfannen sind verlegt


März 2012 Die Außenschale wird gemauert

April 2012 Ein Solarfeld wird errichtet

April 2012 Die ersten Elektrik-Installationen erfolgen im Innern der Sternwarte

Ende April Die Maurerarbeiten sind abgeschlossen


13.03.2013 Der Ring für die Rollen der Kuppel wird befestigt

02.04.2013 Steine für die Wegbefestigung werden zur Baustelle gebracht

09.04.2013 Die Firma Block-Deeken aus 26169 Gehlenberg hat die Kuppel aus Multiplex- und Sperrholzplatten erstellt und der Vereinigung der Oldenburger Sternfreunde e.V. gespendet

09.04.2013 Die Firma Langen CNC Metallbau aus 26897 Hilkenbrook hat die Rollen- und Zahnschienen aus Edelstahl für die Öffnungsklappe erstellt und der Vereinigung der Oldenburger Sternfreunde e.V. gespendet

16.04.2013 Die Öffnungsklappe kann nicht erstellt werden, da die Rollen- und Zahnschienen einen falschen Radius aufweisen

17.04.2013 Der Drehkranz wird durch das Bauunternehmen Günter Hüls aus 26169 Gehlenberg zur Baustelle gebracht und mit einem Manitou auf den Turm gesetzt

19.04.2013 Die Rollen- und Zahnschienen wurden repariert

Ende April Der Drehkranz wurde gegen Sturm gesichert

Anfang Mai Die Öffnungsklappe ist fertiggestellt und auf der Kuppel montiert

Mitte Mai Letzte Holzarbeiten an der Kuppel werden durchgeführt

22.05.2013 Die Firma Synlab GmbH aus 26169 Friesoythe wird mit der GfK-Beschichtung beauftragt

Anfang Juni Die letzten Vorbereitungen für die Kuppelbeschichtung erfolgen

11. - 17.06. Die Kuppel wird mit GfK beschichtet

20.06.2013 Die Kuppel wird geschliffen

26. - 28.06. Die Kuppel wird zu Ende geschliffen und weiß lackiert

29.06.2013 Die Kuppel wird durch das Bauunternehmen Günter Hüls aus 26169 Gehlenberg zur Baustelle transportiert und aufgesetzt

30.06.2013 Die Kuppel wird befestigt

30.08.2013 Mittsommernachtsfete an der Sternwarte

14.10.2013 Antriebsachse für Kuppelöffnung montiert


Spenden für die Öffentlichkeitsarbeit und den Bau der Vereinssternwarte können auf das Vereinskonto bei der Spar- und Darlehenskasse eG Friesoythe, Konto Nr. 400 487 600, Bankleitzahl 280 666 20, überwiesen werden. Eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung stellen wir auf Wunsch gerne aus.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 
designed by www.madeyourweb.com